DEKOGRAFIE

Dekografie beschäftigt sich mit der Wirkung von Fotografien auf Räume, Menschen und Emotionen.

Dekografie

Bilder prägen die Raumstimmung, mit ihren Motiven und ihren Farben. Neben dem eigentlichen Motiv, das Stimmungen und Gefühle transportieren kann, haben auch die Farben Einfluss auf unsere Emotionen. Die daraus resultierende Wechselwirkung beeinflusst unser Befinden. Haben sie sich schon einmal "schwarz geärgert", die Welt durch eine "rosarote Brille" betrachtet, sind sie schon einmal  "ins blaue gefahren" oder haben "ein blaues Wunder" erlebt. In unserem Sprachgebrauch nehmen Farben einen breiten Raum ein – sie beschreiben Gemütslagen.

Grün beruhigt, Gelb aktiviert die Kognition und Rot wirkt anregend. Jeder Farbe können bestimmte Eigenschaften zugeordnet werden. Werden jedoch ganze Wände oder Zimmer in diesen Farben gestrichen, kann sich ihre Wirkung ändern. Schon kleinere Farbunterschiede erzielen dann unterschiedliche Effekte. Ein rotes Zimmer macht beispielsweise aggressiv, in einem rosa Zimmer werden selbst die wildesten Rabauken zahm. Wie Farben wirken, kommt auf die Dosierung und Balance an. Welche Bilder man für einen Raum verwendet sollte gut überlegen sein.

Mit Bildkombinationen kann die Raumstimmung deutlich beeinflusst werden. Eine gute Farbe für den Schlaf-, Ruhe- oder Wartebereiche ist beispielsweise Grün. Grün ist die Farbe der Natur. Grün entspannt und wirkt auf uns beruhigend. Geht das Grün in Richtung Gelb, strahlt es mehr Fröhlichkeit und Frische aus, kommen mehr Blauanteile hinzu wirkt es eher kühler.

Für die Küche und den Essbereich eignet sich Rot, auch Orange kann gut eingesetzt werden. Orange verbindet die sinnliche Wirkung der roten Farbe mit der Heiterkeit des Gelbs. Bei der Wirkung der Farbe kann man zwei Aspekte unterscheiden, die der Einzelfarbe und die verschiedener Farben untereinander. Wird der Bildkombination noch ein Bild mit der Farbe Grün hinzugefügt, fließt die Wirkung der Entspannung und Beruhigung mit ein.

Mit der Grundfarbe Weiß wird Reinheit und Sauberkeit verbunden. Welche Stimmung wir dem Raum noch hinzufügen wollen, kann daher idealerweise mit einer Bildkombinationen beeinflusst werden. Für das Badezimmer empfiehlt sich die Grundfarbe weiß. Mit Bildern, Pflanzen und Accessoires kann hier Farbe in den Raum gebracht werden. Das Bad sollte nicht nur Funktionsraum sondern auch Wellness- und Wohlfühlbereich sein.

Grundsätzlich kann in jedem Raum mit Farbe gearbeitet werden. Allerdings sollte man sich gut überlegen, welche Wandfarbe man verwendet. Sind die Wände erst einmal farbig gestaltet, ist der Aufwand der Umgestaltung deutlich größer als der Austausch von Bildern.

Dekografie

Viel Platz für Farbe und Phantasie bietet das Kinderzimmer. Hier sollte der Raum bunt und kontrastreich sein, Kinder haben ein anderes Farbverständnis als Erwachsene, zudem können die Bilder die Phantasie der Kinder anregen und beflügeln.

In großen Wohn- oder Empfangsbereichen, mit klarer und aufgeräumter Struktur wird mehr Kontrast und Farbe vertagen, als in kleinen zugestellten Räumen. Die folgenden Beispielen sollten einen kleinen Einblick in die Dekografie gebe.

Dekografie Beispiel 1

Dekografie Beispiel 2

Dekografie Beispiel 3

Dekografie Beispiel 4